Startseite > Bike News > Über 400 Teilnehmer: DIMB-Ausbildung auf Erfolgskurs

Über 400 Teilnehmer: DIMB-Ausbildung auf Erfolgskurs

Das Ausbildungsmodell der Deutschen Initiative Mountain Bike (DIMB) fährt weiter auf Erfolgskurs. Zum Ende des Ausbildungsjahres 2014 wurde sogar zum ersten Mal die Schallmauer von 400 Teilnehmern pro Jahr durchbrochen.

Die DIMB führt in Kooperation mit dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) seit vielen Jahren Deutschlands umfassende Ausbildung für Guides und Trainer im Bereich Mountainbike durch. Die Ausbildung ist mehrstufig und modular aufgebaut, das didaktische Konzept durchgängig mit hohem Praxisanteil und intensiven Lehreinheiten. Zu den Lehrgängen gehören die Ausbildungen zum MTB-Trailscout, Lehrgänge zum lizenzierten MTB-Guide/ Trainer C Mountainbike im Breitensport, zwei Lehrgänge zum MTB-Fahrtechniktrainer, eine Ausbildung zum Kids on Bike-Coach- NatureRide-Coach sowie die Outdoor-Erste-Hilfe. Jährlich werden zusätzlich Fortbildungen mit wechselnden Themen angeboten.

Bei insgesamt 31 Lehrgängen in 2014, die in ganz Deutschland sowie in Italien stattfanden, wurden dabei 413 Teilnehmer begrüßt. Die Auslastung bei den Lehrgängen MTB-Trailscout/ FT Trainer I/ FT Trainer II lagen sogar bei 90%. Dazu Mathias Marschner, Ausbildungsleiter im Bundeslehrteam Mountain Bike der DIMB: „Wir sind natürlich stolz auf dieses positive Feedback zu unseren Kursen. Die Resonanz der Teilnehmer beweist , dass wir mit unserem Konzept richtig liegen. Viele Teilnehmer bleiben der DIMB darüber hinaus auch nach den Kursen noch eng verbunden, sie belegen häufig den Anschlusskurs oder weitere Kurse und vervollständigen so ihr Wissen. Das kommt der gesamt Branche positiv zugute.“

Steigerungspotential sieht Marschner noch bei der Ausbildung Kids On Bike. Der Kurs bereitet die Teilnehmer besonders für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vor. Hier wird die DIMB demnächst einen komprimierten Lehrgang MTB-Trailscout / Kids On Bike (5 Tage mit Inhalten aus beiden Welten) vorstellen. Marschner: “Unsere Lizenzierungen tragen zur Stärkung des Ehrenamts in der Jugendarbeit bei. Die Teilnehmer können dementsprechend sogar eine Freistellung von der beruflichen Tätigkeit beantragen und geltend machen.“

In Kooperation mit dem Verein Alpines Rettungswesen e.V., der auch federführend für den DAV tätig ist, wird die DIMB außerdem demnächst neue, hochwertige Outdoor-1.Hilfe Lehrgänge an verschiedenen Orten in Deutschland anbieten. Die Gespräche hierüber sind derzeit in der finalen Phase. Im Gespräch für das kommende Ausbildungsjahr ist zudem eine neue Basisausbildung im Bereich Fahrtechnik (Vorbereitungslehrgang).

Die 2015er-Termine – die ersten Kurse sind bereits ausgebucht- sind mit wenigen Ausnahmen bereits auf der Homepage www.dimb.de/Ausbildung.

Facebookgoogle_plus


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*